Stammesgeschichte

Aus Pfadfinderwissen
Version vom 9. April 2016, 22:38 Uhr von Robert (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „== 1968-1982 == Zu dieser Zeit gab es die ersten Pfadfinder in Homberg. Sie fuhren zur Gruppenstunde nach Heiligenhaus, wo eine "Europa-Scout" Gruppe existiert…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

1968-1982

Zu dieser Zeit gab es die ersten Pfadfinder in Homberg. Sie fuhren zur Gruppenstunde nach Heiligenhaus, wo eine "Europa-Scout" Gruppe existierte. Nach einiger Zeit kamen die meisten Teilnehmer aus Homberg und der Heimabend war in Homberg in Kellern der Eltern. Der hier neugegründete Stamm hieß; "Graf von Galen". In den anderen Stadtteilen von Ratingen entstanden auch Pfadfindergruppen.

Der Stamm war sehr aktiv und unternahm viele Fahrten und Lager.

1982

Teilnahme am Pfingstlager des DPV "Historischer Zug" in Karlshafen, Nordhessen. Sommerlager in Eggenburg (Österreich).

01.11.1982

Eintritt in den Deutschen Pfadfinderbund Westmark "DPBW" (heute DPBM) und die Zusammenführung aller Ratinger Gruppen zum "Stamm Angerländer". Rainer wird zum Stammesführer gewählt; Thomas Lösken, Franz Lüthi, Michael Nießner und Ralf Thorwirth (Kasse) zu Stellvertretern

1983

Sommerlager in in Veere (Niederlande).</td>

1984

Pfingstlager unseres Bundes "Phantasia" in Schmidheim / Eifel. Sommerlager in Clonmel und Glenbeigh (Irland) In der Stammesführung sind jetzt neben Rainer auch Holger Graf, Uwe Nyaki, Rolf Prüszlig; und Ralf Thorwirth (Kasse) als Stellvertreter.

1985

Sommerlager im Bayerischen Wald. Teilnahme an der Bundesfahrt "Allez en France" in Frankreich. In der Stammesführung sind jetzt neben Rainer auch Thomas Lösken, Rolf Prüszlig , Robert Rozmawitti und Ralf Thorwirth (Kasse) als Stellvertreter.

1986

Sommerlager am Faaker See (Österreich).</td>

1987

Teilnahme am Pfingstlager des DPV "Domino 86 in 87" bei Münster. Sommerfahrten in der Eifel und in den Vogesen. Aus dem Stamm Angerländer wird Stamm Hratuga, weil es in Düsseldorf Angermund einen Aufbaustamm Einhorn gibt. Zusammen bildeten sie den Horst Angerländer. In der Stammesführung sind jetzt neben Rainer auch Stefan Ahlbach und Ralf Thorwirth (Kasse) als Stellvertreter.

1988

Sommerlager in Schweden mit Teilnahme an der Bundesfahrt in Schweden.

1990

Sommerlager in Schweden und am Bodensee.

1991

Teilnahme an der Bundesfahrt in Italien und Sommerfahrt am Faaker See in Österreich.

1992

Guido wird Stammesführer, Stellvertreter sind Björn Schmidt und Rainer (Kasse). Pfingstlager des DPV "Wasgonia in der Pfalz". Sommerfahrt nach Schottland 1. Knecht Ruprecht Fahrt nach Radevormwald

1993

2. Knecht Ruprecht Fahrt nach Wuppertal

1994

Sommerlager in der Schweiz und Teilnahme an der Bundesfahrt "Desch Dörfle" im Schwarzwald. 3. Knecht Ruprecht Fahrt nach Essen-Werden

1995

Neben Guido als Stammesführer sind Anja und Rainer (Kasse) als Stellvertreter. 4. Knecht Ruprecht Fahrt nach Wipperfürth

1996

Gründung der Meute Nachtvögel unter der Leitung von Anja und Franz. Sommerfahrt nach Schweden 5. Knecht Ruprecht Fahrt nach Burg an der Wupper

1997

Sommerlager in Wales und Teilnahme an der Bundesfahrt "Smugglers point" in Cornwall. 6. Knecht Ruprecht Fahrt nach Oberkrüchten </td>

1998

7. Knecht Ruprecht Fahrt nach Hoffeld "versunken im Schnee" </td>

1999

Sommerlager nach Buitenzorg (Niederlande) Gründung der Meute Fledermäuse unter der Leitung von Rainer. 8. Knecht Ruprecht Fahrt nach Niedersolbach "Auf zum Treck nach Lower Saltstream City"

2000

Sommerlager bei Salzburg in Österreich und Teilnahme an der Bundesfahrt "Wildsause" im Waldviertel (Österreich). 9. Knecht Ruprecht Fahrt nach Kerpen "So zwischen Tag und Dunkelheit" </td>

2001

Sommerlager in den Niederlande auf einem Segelboot 10. Knecht Ruprecht Fahrt nach Oberkrüchten "Probestudium bei Harry Potter"

2002

Gründung der Meute Wiesel unter der Leitung von Vicky, Anna und Kirsten. Pfingstlager des DPV "Pfadikratie" in Glashagen (Mecklenburg-Vorpommern). 11. Knecht Ruprecht Fahrt nach Dinslaken "Nebelspuren" Anja wird Stammesführer, Stellvertreter sind Guido und Rainer (Kasse). Die Stammesfahne kommt.

2003

Sommerfahrt nach Spanien und Portugal mit Teilnahme an der Bundesfahrt "Aldeira Colorida" 12. Knecht Ruprecht Fahrt nach Hoffeld "Entspannen unter Tannen".</td>

2004

Sommerlager an der Jomsburg in Schleswig-Holstein und in Schweden (Kanutour). 13. Knecht Ruprecht Fahrt

2005

Umbau des Pfadfinderhauses mit finanzieller Unterstützung des Aktion Mensch. 14. Knecht Ruprecht Fahrt nach Gönnersdorf / Eifel "Gespenster".

2006

Gründung der Meute Rotfüchse unter der Leitung von Bernd und Jens Sommerfahrt in die Vogesen und Burgund mit Teilnahme an der Bundesfahrt "Savoir Vivre" in Burgund (Frankreich). 15. Knecht Ruprecht Fahrt nach Mönchengladbach-Eicken "Der weiße Kristall".

2007

Sommerlager in den Niederlande auf "Spong Bob Island" 16. Knecht Ruprecht Fahrt nach Brachelen "Zeitreise".

2008

Die Sommerfahrt geht wieder zur Jomsburg nahe Kiel. Aus einem Teil der Meute Rotfuchs geht die Sippe Kojote hervor. Sippenführer ist Daniel mit Sebastian und Philip. 17. Knecht Ruprecht Fahrt nach Hoffeld "Die KNOFF HOFFeld Show".

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016